Dezember 2019
M D M D F S S
« Nov    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Graffiti-Workshop Landesgartenschau

Graffitis sprühen – Street-Art – Kunst, die unseren Schülern weit näher liegt als Rembrandt und Co!

Glücklicherweise gibt es Graffitis inzwischen längst nicht mehr nur illegal an Züge und Brücken gesprüht… So konnten die Schüler der Klasse 8a ganz legal und unter Betreuung von zwei Graffiti-Künstlern eine Wand auf der Landesgartenschau 2018 in Würzburg ansprayen!

Dabei ging es nicht nur um den künstlerischen Aspekt, sondern es wurde auch einmal mehr deutlich, dass man gut zusammen arbeiten muss, um etwas zu erreichen! Jeder war für einen Buchstaben verantwortlich und nur weil jeder einzelne sein Bestes gegeben hat, konnten wir am Ende unseren Riesenschriftzug bewundern!

Vesperkirche Grombühl

,,Kommt, denn es ist alles bereit!‘‘

Dies war das Thema der diesjährigen Vesperkirche in Thomas Kirche Würzburg vom 4.-18 März 2018.

Täglich von 11 – 15 Uhr konnten sich Menschen mit einer besonderen Lebenslage Essen für 1€ kaufen.

Dabei ging es nicht nur ums Essen sondern auch um das gemeinsame Miteinander.

 

An sieben Tagen wurden die freiwilligen Helfer dabei tatkräftig von der 8.Klasse unserer Schule unterstützt.

Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß dabei und waren insbesondere von der Dankbarkeit der Leute beeindruckt.

 

Preisverleihung Erster Würzburger Schulwettbewerb

 

“Was-wir-schon-immer-mal-machen-wollten-wofür-aber-kein-Geld-da-war” – unter diesem Motto stand der Würzburger Schulwettbwerb, der dieses Jahr zum ersten Mal stattfand.

 

Schon nach kurzer Zeit war klar – auch wir wollen unser Glück versuchen, schließlich gibt es bis zu 3000€ zu gewinnen und schon die Basisförderung von 500€ klingt einfach verlockend. Also überlegten wir, was wir schon immer mal machen wollten wofür aber kein Geld da war und kamen schnell zu einem Ergebnis: ein Windschutz mit überdachten Sitzmöglichkeiten bei den Tischtennisplatten!

 

Mit uns reichten 29 Schulen aus Würzburg ihre Ideen ein – darunter 7 Grundschulen, 7 Sonderpädagogische Förderzentren, 3 Realschulen, 7 Gymnasien, 3 berufliche Schulen und 2 Mittelschulen (eine davon waren wir).

 

Es waren viele tolle Ideen dabei, doch am Ende mussten sich die Veranstalter schweren Herzens für einen Gewinner entscheiden – leider waren es nicht wir… Aber wir haben uns trotzdem sehr gefreut, denn auch die 500€ Basisförderung sind schon mal ein guter Anfang für unsere Pausenhofverschönerung und allein die Preisverleihung im Ratssaal im Rathaus mit all den anderen Vertretern der Schulen war ein tolles Erlebnis!

 

 

Hier finden Sie und findet ihr noch weitere Informationen und vor allem tolle Fotos von der Preisverleihung – viel Spaß beim Stöbern!

https://www.wuerzburg.de/de/weitere-informationen/presse/aktuelle-pressemitteilungen/416944.Schulwettbewerb-mit-822229-Siegern8220—1.-Preis-im-Zeichen-der-Erinnerungskultur.html

 

Wir freuen uns, dass die Stadt Würzburg unter der Verantwortung von Stadtschulrat Muchtar Al Ghusain diesen Schulwettbewerb ins Leben gerufen hat und hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder daran teilnehmen können!

 

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es…

 

… mit diesem Zitat beginnt der Verein “Viitor-Zukunft” von seiner Arbeit zu berichten. Und weil auch wir etwas Gutes tun wollen, machen wir mit!

 

Deswegen sammelt die Klasse 8a noch bis 8. Dezember haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel, die dann am 13.12.2018 vom Verein “Viitor-Zukunft” nach Rumänien gebracht werden. Dort werden sie  in der Stadt Anina persönlich an arme Familien verteilt.

 

Du möchtest auch etwas Gutes tun? Dann bring bis 08.12. Lebensmittel (z.B. Nudeln, Reis, Öl) oder Hygieneartikel (z.B. Shampoo, Handseife) im Klassenzimmer der 8. Klasse vorbei und hilf uns dabei, die Familien im eiskalten Winter Rumäniens zu unterstützen!

 

Informationen zum Verein und weitere Möglichkeiten den Menschen in Anina zu helfen finden Sie und findet ihr unter http://viitor-zukunft.de/

 

 

Pestalozzi-Mitteilung

 

In unserer Welt, die immer digitaler wird und in der die Arbeit mit dem Computer einen immer höheren Stellenwert einnimmt, sollten auch die Schulen mit der Zeit gehen.

Deswegen finden sie hier nicht nur Berichte über Aktionen und Ausflüge, sondern auch stets die aktuelle Pestalozzi-Mitteilung online zum Nachlesen (hier oder im Downloadbereich).

Dort finden Sie im Übrigen auch andere wichtige Dokumente, wie zum Beispiel den Praktikums-Reflexionsbogen oder andere Formulare!

Wir bitten alle Schülerinnen und Schüler, sowie deren Eltern und/oder Betreuer regelmäßig unsere Homepage zu besuchen.

 

Elternbrief November 2017 

 

Waldexkursion 8a

In der 8. Klasse beschäftigen wir uns im PCB-Unterricht mit dem Thema Wald. Dafür haben wir das Walderlebniszentrum Gramschatzer Wald in Einsiedel besucht, um uns gemeinsam mit dem Förster Herr Graf direkt vor Ort anzuschauen, wie das Leben im Wald funktioniert. Denn dort ist alles ein großer Kreislauf: Bäume und andere Pflanzen produzieren Sauerstoff und Traubenzucker. Das benötigen die Tiere und auch wir Menschen zum Leben. Irgendwann sterben die Pflanzen und Tiere und werden von Kleinstlebewesen zersetzt, um wieder Nährstoffe für die Bäume zu liefern. Nur wenn dieser Kreislauf erhalten bleibt, können wir leben – deswegen ist es so wichtig den Wald zu schützen!


 

Besonders viel Spaß hatten wir bei der Suche nach Bodenlebewesen – unglaublich wie viele kleine Tierchen sich unter den Blättern verstecken!




 

Es war ein sehr interessanter und lehrreicher Tag – vielen Dank an das Walderlebniszentrum im Gramschatzer Wald und den Förster Herr Graf, dass wir so viel lernen konnten!

Prüfungsvorbesprechung für externe Teilnehmer

Am

Dienstag, 21. März 2017,   um 15.00 Uhr

( Pestalozzi Mittelschule, Raum 3.05, 3. Stock )

lädt die Pestalozzi Mittelschule alle externen Prüfungsteilnehmer am Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule 2017 zu einer Prüfungsvorbesprechung ein.

Wir geben einen Überblick über die bereits bekannten Prüfungstermine, den Ablauf der gesamten Leistungsfeststellung, sowie über rechtliche Bestimmungen.

Für Skripten und Prüfungsunterlagen fallen Kosten in Höhe von 15 € an. Wir bitten, den Betrag an diesem Nachmittag zu entrichten. Bitte stellen Sie bei Verhinderung sicher, dass der Betrag in unserem Sekretariat einbezahlt wird, da sonst die Prüfung nicht abgelegt werden kann.
Gegen eine Kaution von 15 € pro Buch, können Schulbücher (sofern vorhanden) zur Vorbereitung ausgeliehen werden.
Bereits bekannte Prüfungstermine finden Sie auch hier auf der Homepage.

Das Schulhaus in Videoclips

Die Informatikgruppe der 9.Klasse hat Videoclips des Schulhauses gedreht, bearbeitet  und stellt diese nun zum Betrachten auf der Schulhomepage zur Verfügung.

Die Videoclips sind unter Fotos/Videos zu finden.

 

Halbjahresbericht der Klasse 7a

Das erste Halbjahr der Klasse 7a

 

Das erste Halbjahr der Klasse 7a der Pestalozzi-Mittelschule ist vorüber – Zeit zurückzuschauen:

Anfang Oktober 2015 besuchten wir, gemeinsam mit allen Schülern und Lehrern der Pestalozzi-Schule die Mainfrankenmesse: Man konnte gar nicht alle Stände anschauen, so interessant wie alles war.

Gleich am nächsten Tag hatte die ganze Schule gemeinsamen Wandertag: Wir besuchten die jugendlichen Flüchtlinge, die im Steinbachtal untergebracht sind, und unternahmen mit ihnen eine kleine Wanderung. Danach wurde zusammen gegrillt, gegessen, Fußball gespielt und gesungen. Trotz der unterschiedlichen Sprachen kamen wir uns näher und lernten das Leben der Flüchtlinge in Deutschland besser kennen.

 

Im November gab es einen Gegenbesuch der unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlinge bei uns an der Pestalozzi-Schule. Zur Einleitung spielten wir den Jugendlichen ein lustiges Kasperl-Theater vor. Danach verglichen wir den Schullalltag in Deutschland mit dem in Afghanistan und Äthiopien und staunten nicht schlecht, wie unterschiedlich der aussieht. Mit einer Fragerunde zum besseren Kennenlernen wurde der Besuch beendet.

 

Ende November, Anfang Dezember führten wir zwei Wochen lang ein Berufsorientierungsprogramm am Berufsfortbildungszentrum Würzburg (BFZ) durch. Wir lernten viel über verschiedene Berufe aus dem Handwerk, der Gastronomie und dem Einzelhandel. Besonders stolz waren wir alle auf unsere selbstgebauten und verschieden bemalten Cajons, die wir mit nach Hause nehmen durften.

 

Im Januar 2016 lief alles ganz normal. Anfang Februar hatten wir am Sonderpädagogischen Förderzentrum Würzburg ein Fußballspiel mit deren 6. Klasse. Als Schiedsrichter pfiff deren Sportlehrer Herr Baumgart. Wir gewannen knapp und stärkten uns danach mit belegten Brötchen und Saft. Ende Februar besuchte uns dann noch Fr. Robert vom BFZ. Wir diskutierten lange über unser Klassenklima und wie wir dieses verbessern könnten. Hoffentlich schaffen wir es, unsere guten Vorsätze für das zweite Halbjahr umzusetzen!

Pestalozzi Mittelschule gewinnt Preis

  Main-Post Artikel vom 30.November 2015

Link zum Artikel des marktspiegel Region Nürnberg

Link zur Spardabank Nürnberg

sogar in der Online Zeitung für die Fränkische Schweiz wird berichtet: Wiesentbote